Willkommen!

Herzlich Willkommen bei Ihrer Gärtnerei Unruh. 

Jahrelange Erfahrungen und kompetente, freundliche Mitarbeiter zeichnen uns aus.
Bei uns finden Sie für jeden Anlass Ihren individuellen Strauß. 

Wittinger Straße 8, Hankensbüttel

E -mail:
info@gaertnerei-unruh.de

(05832) 1729

Montag - Freitag:
8.30 - 18.00 Uhr
Samstag:
8.30 - 13.00 Uhr
Sonntag geschlossen

QUALITÄT - wird bei uns groß geschrieben.
​Nur beste Ware wird bei uns von unserem Fachpersonal
verarbeitet. 

 

Dienstleistungen rund um den Garten und Friedhof
​Ein schöner Garten, ein gepflegter Friedhof, diese Arbeiten 
​übernehmen wir gerne gerne für Sie. Rufen Sie uns an.

 

weiter




Unruh Tipps

<h3><strong>Schnittblumen</strong></h3>

Schnittblumen

​Schnittblumen unbedingt mit einem scharfen Messer
nochmals schräg anschneiden! Entfernen Sie Blätter,
die ins Wasser reichen. Verwenden Sie Schnittblumen-
nahrung. Sie versorgt den Strauß mit wichtigen Nähr-
stoffen, verbessert die Wasseraufnahme und vermin-
dert die Trübung des Wassers.

Der Blumenstrauß sollte dann schnell in eine besonders
saubere Vase gestellt werden. Bei Verunreinigungen im
Vasenwasser bilden sich Bakterien, die die Blumen
welken lassen.

Sauberes Wasser = frische gesunde Blumen für lange Zeit.
Halten Sie das Vasenwasser immer sauber. Somit sorgen
Sie für eine längere Lebensdauer Ihrer Schnittblumen.
Täglich den Wasserstand prüfen, um ein Austrocknen zu
verhindern.

Schnittblumen nicht in die Nähe von Obst stellen!
Schnittblumen mögen kein reifes Obst. Das entströmende
Ethylen beschleunigt das Welken der Blüten.

Ein kühler, schattiger Standort ohne Zugluft ist der optimale
Platz für Ihren Strauß. ​
<h3><strong>Weihnachtssterne</strong></h3>

Weihnachtssterne

Weihnachtssterne (Poinsettie oder Euphorbia pulcherrima) mögen keine kalte Zugluft. Daher bereits beim Transport darauf achten, dass der Weihnachtsstern gut verpackt ist. Auch zu Hause sollte er vor Zugluft, z. B. beim Lüften, geschützt werden. Ein warmer heller Standort mit Temperaturen zwischen 15 und 22° C bekommt der Pflanze am besten.

Statt zu gießen sollte man den Weihnachtsstern lieber für einige Minuten in ein Tauchbad mit warmem Wasser stellen. Trockenperioden werden besser verkraftet als Staunässe, daher sollte nach dem Tauchbad überschüssiges Wasser schnellstmöglich aus dem Übertopf entfernt werden.

Amaryllis oder Rittersterne (Hippeastrum) gedeihen am besten an einem hellen und nicht zu sonnigen Standort mit max. 20° C. Sie mögen Gießwasser mit Zimmertemperatur. Wenn die Amaryllis als Schnittblume verwendet wird, sollte man den Stiel am Ende mit einem Streifen Tesafilm umwickeln, damit er sich in der Vase nicht aufrollt. Nur wenig Wasser in die Vase geben. So halten sich die Blüten bis zu 2 Wochen.
<h3><strong>Pflanztipps für blühende Stauden-Beete </strong></h3>

Pflanztipps für blühende Stauden-Beete

Pflanzen / Blumen Stauden: Wenn die Beete in Nachbars Garten wunderbar blühen, während die Pflanzen im eigenen grünen Garten nur spärlich gedeihen, ist oft der falsche Standort die Ursache. Richten Sie sich beim Pflanzenkauf immer nach der Angabe auf dem Pflanzetikett oder lassen Sie sich vom Fachmann in der Gärtnerei beraten. Denn eine Staude, die sich laut Wunsch-Standort  im Schatten wohl fühlt, kann in der Sonne leider nie zum prachtvollen Blickfang werden.

Auch der Boden ist entscheidend
Es lohnt sich, den Garten-Boden gründlich mit der Grabegabel (siehe auch: Lockern und Lüften des Garten-Bodens) zu lockern (etwa 40-50 Zentimeter tief) und die Erde mit Kompost und nährstoffhaltiger Gartenerde zu verbessern.
 
Die beste Pflanzzeit ist im Frühjahr oder im Herbst. Reservieren Sie höheren Blumen-Stauden einen Platz in den hinteren Reihen, niedrigen Begleit-Pflanzen einen Platz weiter vorne. Um sich aber vorab einen Eindruck vom Stauden-Beet zu verschaffen, ordnen Sie die Pflanzen samt Topf auf der Beetfläche an. Gönnen Sie den Blumen-Stauden vor dem Einpflanzen in gute Garten-Erde ein Tauchbad im Wassereimer (den Topf so lange unter Wasser drücken, bis keine Blasen mehr aufsteigen), dann wachsen sie besser an. Pflanzen Sie nur so tief, dass der Topfballen ebenerdig mit der Beetoberfläche abschließt. Den Ballen gut andrücken und reichlich wässern.
Noch ein Tipp: Für die Pflanzen-Menge pro Quadratmeter im Beet gilt folgende Faustregel: 2-3 hohe Stauden oder 5-8 mittelhohe Stauden, 7-10 niedrige Stauden oder 12-15 Bodendecker.
Fazit: Ein gut geplantes Stauden-Beet glänzt mit prächtiger Blüte!

Textquelle: Gartentipps24.de
 
weiter
05832-1729
Mo-Fr 8.30-18.00/Sa -13.00h
E-Mail schreiben
An: info@gaertnerei-unruh.de
Online Gutschein
hier ganz einfach bestellen